Praktischer Fahrunterricht

Es ist unser grosses Anliegen den Fahrunterricht individuell und an deine Bedürfnisse angepasst zu gestalten. Das im Unterricht gelernte ist ein Grundbaustein für das spätere sichere Fahren. Wenn du dich für uns als Partner an deiner Seite entscheidest profitierst du nicht nur von unserem grossen Know-How sondern auch vom besten Preis-Leistungs Verhältnis!

Der praktische Fahrunterricht setzt sich durch die folgenden 5 Teile zusammen:

 

1. Vorschulung

In diesem Teil deiner Ausbildung lernst du das Fahrzeug zu bedienen und die einzelnen Bewegungsabläufe zu koordinieren. Diese Fähigkeiten bilden die Basis für die weitere Ausbildung und werden daher sorgfältig geübt. Da es bei der Vorschulung einzig und allein um die Fahrzeugbedienung geht, werden die Übungen vorwiegend auf verkehrsarmen Strassen und Plätzen ausgeführt.

  • Einstellen der richtigen Sitzposition, des Lenkrades und der Spiegel

  • Richtige Lenktechnik beim geradeaus fahren, in Kurven und beim Abbiegen

  • Richtiger Einsatz der Richtungsanzeige (Blinker)

  • Anfahren und Anhalten

  • Korrektes Schalten und Wahl des richtigen Ganges (Geschaltet)

  • Blicktechnik auf gerader Strecke, in Kurven und beim Abbiegen

  • Sichern des Fahrzeuges in der Ebene

2. Grundschulung

Die Grundschulung dient dazu, Abläufe der Fahrzeugbedienung zu automatisieren. Ebenso steht die Entwicklung  für das Spur- und Geschwindigkeitsgefühl im Fokus der Grundschulung.

  • Blicktechnik und Beobachtung

  • Korrekte Fahrbahnbenützung

  • Blickführung und Geschwindigkeitsgestaltung

  • Verkehren in Steigung und Gefälle

  • Bremsbereitschaft und Sichtpunkt

  • Benützung von Fahrstreifen und Einspurstrecken

  • Verhalten bei Lichtsignalanlagen

  • Kreisverkehrsplatz

3. Hauptschulung

In der Hauptschulung lernst du, Entscheidungen selber zu treffen und mögliche Gefahren und Risiken mit Voraussicht selbst zu erkennen. Du lernst ebenfalls die Einflüsse der Verkehrsumwelt und das Verhalten Dritter zu berücksichtigen und darauf richtig zu handeln.

  • Gefahrenverhalten

  • Kreuzen

  • Vortrittsverhalten

  • Verhalten gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Fahrstreifen- und Spurwechsel

  • Abstände

  • Lückenbenützung

  • Überholen und Vorbeifahren

  • Fahren bei Nacht und schlechten Sicht- und Witterungs- und Strassenverhältnissen

4. Perfektionsschulung

In der Perfektionsschulung geht es darum, die Themen von den vorangegangenen Lernstufen selbständig umzusetzen. Die Perfektionsschulung findet in allen Verkehrsräumen statt, auch auf der Autobahn welche in diesem Teil noch intensiv geübt wird. Nach Abschluss der Perfektionsschulung fährst du „selbständig“ ganz nach dem Motto: Planen, Beobachten, Kommunizieren und Handeln.

  • Fahren nach Wegweiser, Zielfahren Navigation

  • Fahren auf Autobahnen und Autostrassen

  • Vorprüfungsfahrt

5. Manöverschulung

Das Thema Manöver ist ein separater Teil und wird dich durch die gesamte Ausbildung begleiten. Du lernst dabei die Dimensionen des Fahrzeuges kennen, optimierst deine Rundumsicht und bringst das Fahrzeug an seine physikalischen Grenzen. 

  • Notbremsung

  • Sichern des Fahrzeuges in Steigung und Gefälle

  • Rückwärtsfahren

  • Wenden

  • Parkieren

Automat oder Geschaltet?

Du hast dir im Vorfeld der Fahrausbildung wahrscheinlich die Frage gestellt, ob du das Fahrhandwerk lieber an einem Automatik- oder Schaltgetriebe lernen möchtest. Letztlich liegt die Entscheidung bei dir.

 

Wir machen die Erfahrung, dass der Grossteil unserer Lernenden einen Automaten bevorzugen. Diese Tendenz kann hauptsächlich auf zwei Ursachen zurückgeführt werden:


Erstens kommen weniger geschaltete Fahrzeuge auf den Markt. Zweitens wurde der Vermerk "Eintrag 78" abgeschafft und wird im Führerausweis nicht mehr aufgeführt. Die Aufhebung des sog. Automateneintrags bedeutet, dass erfolgreiche Absolventen der praktischen Fahrprüfung seit 2019 automatisch dazu legitimiert sind, auch geschaltete Fahrzeuge zu lenken. Grundsätzlich lautet unsere Empfehlung, die Fahrlektionen in einem Fahrzeugs mit Automatikgetriebe zu absolvieren - nicht zuletzt, weil du dann in den Genuss unseres Teslas kommst.

 

 

Trotzdem raten wir dir, einige Lektionen auch in einem geschalteten Fahrschulauto zu absolvieren. So bist du stets flexibel und kannst auch bedenkenlos in ein geschaltetes Fahrzeug einsteigen und losfahren.

 

Solltest du noch offene Fragen haben, darfst du gerne mit uns in Kontakt treten. Wir freuen uns, von dir zu hören!