top of page

Autobahngebühren in Europa

In Mitteleuropa fallen auf Autobahnen nur in Deutschland und den Benelux-Ländern keine Gebühren an. In allen anderen Ländern müssen für die Nutzung von Autobahnen Gebühren gezahlt werden.


Es gibt verschiedene Abrechnungsmethoden: von der einmaligen Jahrespauschale in Form einer Autobahnvignette, wie zum Beispiel in Österreich und der Schweiz, über die individuelle Verrechnung nach zurückgelegter Entfernung und genutzter Straße, bis hin zur modernen elektronischen Abbuchung über das Internet, wie in Italien oder Frankreich.




Länder mit kostenfreien Autobahnnetz

Belgien

Die Autobahnen können landesweit kostenfrei befahren werden.


Dänemark

Deutschland

Estland

Finnland

Luxemburg

Niederlande

Ukraine

Länder mit Autobahnvignetten

Österreich

Der Kauf einer Vignette ist für die Benützung des Autobahnnetzes obligatorisch. Diese ist bei den meisten Kontaktstellen des TCS, in der Geschäftsstelle des ÖAMTC, an der Grenze, in Tankstellen und in verschiedenen Postbüros erhältlich.

Die Klebevignette muss sachgemäss an der Windschutzscheibe angebracht werden. Nicht richtig angebrachte Vignetten gelten als ungültig. Die Busse ist daher gleich wie wenn keine Vignette vorhanden ist.

Beachten Sie, dass die Vignette vollständig von der Trägerfolie abgelöst und gut sichtbar innen an der Windschutzscheibe (links oben oder im Bereich Rückspiegel) aufgeklebt wird. Die Vignette darf nicht beschädigt sein und nicht auf dem Tönungsstreifen angebracht werden.

Die digitale Vignette kann auf der Webseite von asfinag bestellt werden: www.asfinag.at/digitale-vignette

Bestimmte Autobahnabschnitte (meistens Tunnels) sind nicht im Preis der Vignette inbegriffen.

Auf folgender Website können Sie die unterschiedlichen Preiskategorien nachsehen: www.asfinag.at

Schweiz